Unter-
suchungen im
Verlauf der
Schwanger-
schaft

Untersuchungen im Rahmen der Mutterschaftsvorsorge erfolgen in etwa 4-wöchigem Abstand,
ab der 32. SSW in 2-wöchigem Abstand bis zur Entbindung.
Die Untersuchungen haben wir nachfolgend für Sie zusammengefasst:

Mutterpass

WICHTIG!

Bitte bringen Sie zum Anlegen des Mutterpasses Ihren Impfpass, Ihren Blutgruppenausweis (falls vorhanden) und evtl. den alten Mutterpass mit.
Sie brauchen zu Blutabnahmen nicht nüchtern kommen, es sei denn, wir weisen Sie speziell darauf hin.
Blutabnahmen sind in der Zeit von 08:00 bis 09:30 Uhr möglich.

SSW 4-8

Erstuntersuchung und Feststellung
der Schwangerschaft

Der Arzt führt bei Bedarf eine vaginale Untersuchung zur Überprüfung des Muttermundes und des Standes der Gebärmutter durch.
Im Labor erfolgen dann weitere Untersuchungen:

  • Bestimmung von Blutdruck und Gewicht
  • Urinuntersuchug auf Eiweiß, Zucker und Entzündungen
  • Blutgruppen-/Rhesusfaktorbestimmung
  • Antikörpersuchtest
  • Bestimmung des Röteln-Titers (nur wenn Sie keine 2 Röteln-Impfungen erhalten haben bzw. die letzte Titer-Kontrolle schon länger zurückliegt).
  • Lues-Suchtest
  • HIV-Test (auf Wunsch)
  • Chlamydientest (zum Ausschluss einer für das Baby schädlichen Infektion)
  • Erstellung/Aushändigung des Mutterpasses

ZUSATZLEISTUNG

Ab Beginn der Schwangerschaft jederzeit möglich:
Zytomegaliescreening (Selbstzahlerleistung).

ZUSATZLEISTUNG

Ab der 10.+0 SSW jederzeit möglich:
Harmony-Test (Selbstzahlerleistung).

Hochempfindlicher Test zum Nachweis kindlicher Chromosomenstörungen im mütterlichen Blut (nähere Erklärung hierzu finden Sie auf Seite 18).

SSW 9-12

Mutterschafts-
vorsorge-
untersuchung

  • Bei Bedarf vaginale Untersuchung
  • Bestimmung von Gewicht/Blutdruck
  • Urinuntersuchung
  • Hb-Bestimmung. Wenn dieser Wert im Normbereich ist, erfolgt die nächste Bestimmung erst wieder ab der 21. SSW
  • 1. Ultraschalluntersuchung (Kassenleistung)

NICHT VERGESSEN!

Jetzt anmelden für Geburtsvorbereitungskurs beim Landratsamt Cham,
Koordinierungsstelle Hebammen-Versorgung.
Mo. – Do. 8-13 Uhr
Tel. (09971) 78-465

SSW 12-14

Toxoplasmose-
Suchtest

(Selbstzahlerleistung)

Blutentnahme zur Bestimmung des Toxoplasmosetiters (nähere Erklärung hierzu finden Sie in unserer Broschüre auf Seite 18).

SSW 12-14

Ersttrimester-
screening/
Nackentrans-
parenzmessung*
und Labor-
diagnostik.

(*Selbstzahlerleistung)

Ultraschalluntersuchung zur Risikoabschätzung genetischer Störungen (z. B Down Syndrom) mit 90%iger Sicherheit (nähere Erklärung hierzu finden Sie in unserer Broschüre auf Seite 19).

SSW 14-16

Mutterschafts-
vorsorge-
untersuchung

  • Bei Bedarf vaginale Untersuchung
  • Bestimmung von Blutdruck/Gewicht
  • Urinuntersuchung
  • Ultraschalluntersuchung auf Wunsch (Selbstzahlerleistung)

SSW 16-18

Kontrolle des
Toxoplasmose-Titers

Nähere Erklärung finden Sie in unserer Broschüre auf Seite 18.

SSW 19-22

Mutterschafts-
vorsorge-
untersuchung

  • Bei Bedarf vaginale Untersuchung
  • Bestimmung von Blutdruck/Gewicht
  • Urinuntersuchung
  • Hb-Bestimmung (ab 21. SSW)
  • 2. Ultraschalluntersuchung
    (Kassenleistung)

SSW 22-24

Mutterschafts-
vorsorge-
untersuchung

  • Bei Bedarf vaginale Untersuchung
  • Bestimmung von Blutdruck/Gewicht
  • Urinuntersuchung
  • Hb-Bestimmung
  • Ultraschalluntersuchung auf Wunsch (Selbstzahlerleistung)

SSW 24+0-27+6

Blutzucker-Screening
sowie
Antikörpersuchtest

Blutzucker-Screening:
In der Schwangerschaft entwickeln 2-12% aller Schwangeren eine Zuckerkrankheit, den sog. „Gestationsdiabetes“, der sich nach der Entbindung meist wieder zurückbildet. Ein sog. „Blutzucker-Screening“ bringt Klarheit und bei Früherkennung können gesundheitliche Risiken für Mutter und Kind minimiert werden. Sie erhalten einen Info-Flyer zu dieser Untersuchung.

Antikörpersuchtest:
Kontrolle des Toxoplasmose-Titers (Selbstzahlerleistung).

SSW 26-28

Mutterschafts-
vorsorge-
untersuchung

  • Bei Bedarf vaginale Untersuchung
  • Bestimmung von Blutdruck/Gewicht
  • Urinuntersuchung
  • Hb-Bestimmung
  • Ultraschalluntersuchung auf Wunsch (Selbstzahlerleistung)

SSW 27-29

Anti-D-Prophylaxe bei
Rh-negativen Schwangeren

Diese Spritze verhindert eine für das Baby und insbesondere für die nachfolgende Schwangerschaft schädliche Abwehrstoffbildung im Blut der Mutter.

SSW ab 28

Pertussis-Impfung

Nach neuester Stiko-Empfehlung

SSW 29-32

Mutterschafts-
vorsorge-
untersuchung

  • Bei Bedarf vaginale Untersuchung
  • Bestimmung von Blutdruck/Gewicht
  • Urinuntersuchung
  • 3. Ultraschalluntersuchung
    (Kassenleistung)
  • CTG (Herzton-Wehenschreibung)

SSW 30

Termine bei Hebamme

Nach Empfehlung Ihres Arztes, vereinbaren Sie Termine bei unserer Hebamme, direkt in der Praxis.

PRAXIS-HEBAMME

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin bei unserer Praxis-Hebamme, Andrea Bemerl!

SSW 32-34

Mutterschafts-
vorsorge-
untersuchung

  • Bei Bedarf vaginale Untersuchung
  • Bestimmung von Blutdruck/Gewicht
  • Urinuntersuchung
  • Hb-Bestimmung
  • CTG (Herzton-Wehenschreibung)
  • Blutuntersuchung HBsAg
    (Hepatitis B – Suchprogramm)
  • Ultraschalluntersuchung auf Wunsch
    (Selbstzahlerleistung)
Schwangerschaft, Untersuchung

SSW 34-40

Mutterschafts-
vorsorge-
untersuchung

  • Bei Bedarf vaginale Untersuchung
  • Bestimmung von Blutdruck/Gewicht
  • Urinuntersuchung
  • Hb-Bestimmung
  • CTG (Herzton-Wehenschreiber)
  • Ultraschalluntersuchung auf Wunsch (Selbstzahlerleistung)

HINWEIS!

Sie sollten sich vor der Entbindung bei den Hebammen im Kreißsaal vorstellen. Bei diesem Termin wird eine Kartei für Sie angelegt und ein CTG durchgeführt.
Terminvereinbarung bitte unter Tel. (09971) 409-290

SSW 35-37

Streptokokken-
B-Test

Vorsorgeuntersuchung zum Nachweis von Streptokokken der Gruppe B durch einen Scheidenabstrich (Selbstzahlerleistung).
(Nähere Erklärung hierzu finden Sie in unserer Broschüre auf Seite 21).

Helfen Sie uns die Umwelt zu schonen!

Bringen Sie bitte zu jeder
Vorsorgeuntersuchung ein Handtuch mit.
Vielen Dank!

© 2021 - Die Frauenärzte Cham | MVZ GmbH, Ärztl. Leitung MUDr. Jakub Nosek